Sonntag, 1. Dezember 2013

Pinspiration: Häkeln

Früher habe ich eigentlich nur gestrickt. Häkeln war irgendwie nur was für Omas und Hippies. Aber seit ich das erste mal wieder ne Häkelnadel in der Hand hatte, kann ich sehr gut nachvollziehen warum Häkeln wieder so modern wurde. Drum ist auch mein Pinboard Häkeln ziemlich lang und sehr bunt gemixt. Dass man nicht nur Klamotten und Babydecken häkeln kann, zeigt diese Auswahl:

  1. Durch Umhäkeln wird auch ein einfaches Notizheft zum Schmuckstück.
  2. Diese Girlande ist so einfach zu häkeln, dass sich auch ein Anfänger dran wagen kann.
  3. Sollte ich mal wieder ein Bügelschloss haben, werde ich es sicher auf diese Art verschönern. Zudem schützt es das Bike bestimmt vor Kratzern.
  4. Mit diesen verschlungenen Kreisen kann man Eindruck schinden. Zudem sieht es viel komplizierter aus als es ist.
  5. Keine Liste mit Häkelprojekten kommt ohne Upcycling aus. Denn die Häkeltechnik bietet sich förmlich an, dass man anderes Material als nur Häkelgarn einsetzt. Hier zum Beispiel ein Teppich aus umhäkelten Stoffresten.
  6. Wenn man die bunten Farben weg lässt, sieht auch ein Häkelpulli nicht mehr so "Hippie" aus. Wobei Herr M. den wahrscheinlich trotzdem nicht anziehen würde...
 Bee creative!

reizenbee